Datenschutz

Unser Unternehmen BWT Holding GmbH (die Kontaktdaten finden Sie untenstehend) und ihre Beteiligungsunternehmen, freuen sich über Ihren Besuch auf unserer Website! Der Schutz Ihrer Daten und Ihrer Privatsphäre sind uns ein besonderes Anliegen.

Eine Nutzung unserer Website ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern Sie besondere Services unseres Unternehmens über unsere Website in Anspruch nehmen möchten, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell Ihre Einwilligung ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und in Übereinstimmung mit den für die BWT Holding GmbH geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte unser Unternehmen die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren und Sie über die Ihnen zustehenden Rechte aufklären.

Die BWT Holding GmbH hat zum Schutz Ihrer Daten geeignete technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die Ihre Daten unter anderem gegen Verlust, Manipulation oder unberechtigten Zugriff schützen. Die ergriffenen Maßnahmen unterliegen der regelmäßigen Überprüfung und werden laufend an den Stand der Technik angepasst.

Die Datenschutzerklärung gilt nur für BWT Holding GmbH und die damit zusammenhängenden Unterseiten, nicht jedoch für Websites, die von Dritten kontrolliert und betrieben werden. Bitte überprüfen Sie von Dritten kontrollierte und betriebene Websites, da die BWT Holding GmbH für deren Inhalte und Maßnahmen zum Datenschutz nicht verantwortlich ist.

1. Allgemeines

Die Datenschutzerklärung der BWT Holding GmbH beruht auf den Begrifflichkeiten der DSGVO.

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann. „Nicht personenbezogene Daten“ sind anonymisiert und sind Angaben, die unter keinen Umständen auf Betroffene zurückführbar sind. Aus diesem Grund unterliegen nicht personenbezogene Daten auch nicht dem Datenschutzrecht.

„Betroffene Person“ ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe in Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

„Verantwortlicher“ oder „für die Verarbeitung Verantwortlicher“ ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

„Dritter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsdatenverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsdatenverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

„Einwilligung“ ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist. Personenbezogene Daten werden von uns nur gemäß den jeweils geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen verarbeitet. Wenn Sie mit uns korrespondieren oder ein Formular auf unserer Webseite mit Daten befüllen, nehmen Sie zur Kenntnis, dass die von Ihnen im jeweiligen Formular angegebenen Daten zu den unten beschriebenen Zwecken verarbeitet werden.

2. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen und des Ansprechpartners

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

BWT Sports & Digital Services GmbH
Walter-Simmer-Str. 4
A-5310 Mondsee

Der vom Verantwortlichen freiwillig bestellte Datenschutzbeauftragte ist unter den folgenden Kontaktdaten erreichbar:

EY Law – Pelzmann Gall Größ Rechtsanwälte GmbH

RA (RAK München) Dr. Ermano Geuer
RAA Mag. Alexander Wollmann

Wagramer Straße 19/33
1220 Wien, Österreich
Email: [email protected]

3. Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich zu den in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecken und in dem zur Erreichung dieser Zwecke erforderlichen Umfang. Eine Weitergabe dieser Daten findet, ausgenommen der im Rahmen dieser Datenschutzerklärung dargestellten Fälle sowie im Fall zwingender nationaler Rechtsvorschriften, ohne Ihre Einwilligung nicht statt.

Bei bestimmten Angeboten auf unserer Webseite kann die Nutzung – wie etwa des Nutzerkontos, Newsletters, Kontaktformulars – eine vorherige Registrierung sowie eine damit einhergehende weitergehende Verarbeitung personenbezogener Daten erfordern. Wir verwenden diese Daten allerdings nur, wenn Sie uns diese übermitteln und der Verwendung vorab ausdrücklich zugestimmt haben. Wir bitten Sie aber in diesen Fällen an prominenten Stellen um Ihre Einwilligung und stellen weitere Informationen direkt an der entsprechenden Stelle mittels Hyperlink zur Verfügung.

3.1. Onlineshop und Nutzerkonto

Sie können in unserem Onlineshop ohne vorherige Registrierung bestellen oder ein Nutzerkonto anlegen, um bei einem erneuten Kauf im Onlineshop Zeit zu sparen und Ihre Kontaktdaten nicht erneut eingeben zu müssen. Das Nutzerkonto kann jederzeit von Ihnen gelöscht werden. Daten, die im Zusammenhang mit Bestellungen in unserem Online Shop mitgeteilt werden, sind für die Begründung, Durchführung und Abwicklung der Verträge sowie zum Zwecke einer zukünftigen Kundenbetreuung und Kundenpflege erforderlich und werden insoweit durch uns verarbeitet und genutzt.

Bei Absenden des Bestellformulars ohne vorherige Registrierung sowie bei Anlegen eines Nutzerkontos werden Ihre personenbezogenen Daten der Kontaktfelder (Titel, Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) verarbeitet.

Soweit Sie in diese Verarbeitung einwilligen, ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Sofern die Eröffnung des Kundenkontos zusätzlich auch vorvertraglichen Maßnahmen oder der Vertragserfüllung dient, so ist Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung auch noch Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Die uns erteilte Einwilligung können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen.

Wenn Sie Ihr Nutzerkonto endgültig löschen möchten, werden die unter Ihrem Nutzerkonto gespeicherten Daten automatisch vollständig gelöscht.

3.1.1. Kaufvorgang mit Mollie

Zur Abwicklung des Kaufvorganges im Online Shop wird der Dienst Mollie, Keizersgracht 126, 1015 CW Amsterdam, Niederlande, verwendet, mit dem ein Auftragsdatenverarbeitungsvertrag geschlossen wurde. Die im Zuge Ihrer Bestellung bekannt gegeben Daten werden, sofern sie für die Durchführung des Zahlungsprozesses relevant sind, von Mollie im dafür notwendigen Ausmaß an beteiligte Parteien des Online-Einkaufs (Online-Händler, bei dem eingekauft wurde, und Zahlungssystembetreiber, mit dessen Zahlungssystem bezahlt wurde) übermittelt. Die nachgelagerte Zahlungsabwicklung erfolgt durch zugelassene Zahlungssystembetreiber (Banken und Kreditkartenorganisationen), die zur Durchführung des jeweiligen Zahlungsverfahrens autorisiert sind und über entsprechend gesicherte Systeme verfügen. Dies ist notwendig, um Zahlungen im Fernabsatz durchführen zu können und die Nutzung von Mollie zu ermöglichen.

Das Unternehmen Mollie gibt keine Daten an Dritte weiter, sofern Mollie nicht gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet ist oder eine Weitergabe der Daten notwendig wird, um rechtlich gegen einen betrügerischen Zugriff auf Internetstrukturen vorzugehen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, welche uns die Verarbeitung der Daten ermöglicht, wenn dies für die Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen oder zur Durchführung einer vorvertraglichen Maßnahme erforderlich ist.

3.1.2. Versanddienstleister

Zur Abwicklung des Kaufvorganges im Online Shop werden Ihre Daten an die österreichische Post (Österreichische Post Aktiengesellschaft, Rochusplatz 1, 1030 Wien) und Dachser (Dachser-Austria GmbH, Logistikzentrum Linz, Thomas-Dachser-Str.1, 4063 Hörsching) übermittelt.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, welche uns die Verarbeitung der Daten ermöglicht, wenn dies für die Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen oder zur Durchführung einer vorvertraglichen Maßnahme erforderlich ist.

3.2. Produktregistrierung & Partnerweb

Sie haben die Möglichkeit, Ihr BWT-Produkt auf unserer Website unter https://myproduct.bwt.com/ zu registrieren und unseren kostenlosen Erinnerungs-Service für Wartungs- und Instandhaltungsschritte in Anspruch zu nehmen. Die Erinnerung erfolgt per Email. Bei Registrierung des BWT-Produkts werden Ihre personenbezogenen Daten der Kontaktfelder (Titel, Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) verarbeitet. Zweck der Datenverarbeitung ist die Zusendung von Informationen über Produkte und Dienstleistungen.

Im Zuge der Produktregistrierung besteht ebenfalls die Möglichkeit sich und sein Gerät mit einem Servicepartner zu verbinden. Dies bedeutet, dass ein BWT Servicepartner (Partnerfirma) der über den mit dem Produkt ausgelieferten Code verfügt (z.B. ausführendes Installationsunternehmen) die angebenden Kundendaten, das Produkt sowie den aktuellen Status des Produktes im BWT Partnerportal einsehen kann. Das Teilen dieser Informationen mit dem Servicepartner dient zu Servicezwecken. Unsere Partnerfirmen dürfen die übergebenen Informationen nur zum Zweck der Servicierung unserer Kunden verwenden.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art 6 Abs 1 lit. a) DSGVO. Ihre Einwilligung in die Verarbeitung der Daten können Sie gemäß Art 7 Abs 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen.

3.2.1. E-Mail Benachrichtigungen

Der Versand von konto-und produktspezifischen Benachrichtigungen (Statusmeldungen, Warn- und Fehlermeldungen), sowie die E-Mail-Bestätigungen aus Kontaktformularen erfolgt über einen externen Service der Firma SendGrid

Konkret werden folgende personenbezogene Daten hierfür zur Verarbeitung weitergegeben:

  • E-Mail Adresse des Empfängers
  • Persönliche Anrede

Um Sie bei Problemen bezüglich Ihrer Anfragen, Ihres Kundenkontos und Ihrer Produktbenachrichtigungen besser unterstützen zu können, werden folgende Ereignisse bis maximal 30 Tage gespeichert:

  • E-Mail an Empfangsserver zugestellt
  • E-Mail an Empfangsserver zugestellt – Spam
  • E-Mail an Empfangsserver zugestellt – Bounce
  • E-Mail an Empfangsserver zugestellt – blockiert
  • E-Mail geöffnet
  • Link innerhalb der E-Mail angeklickt

Wir haben mit diesem Dienstleister eine Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung gem Art 28 DSGVO abgeschlossen.

3.3. Newsletter

Wir bieten Ihnen den Bezug verschiedener E-Mail Newsletter an. Sie können sich für Newsletter anmelden, indem Sie uns entweder bei der Registrierung als Nutzer Ihr Einverständnis zur Übermittlung der von Ihnen ausgewählten Newsletter erteilen, oder wenn Sie explizit Ihre E-Mail Adresse für die Anmeldung zum Newsletter bekanntgeben. Die bei der Anmeldung zum Newsletter angegebenen Daten werden nur für den Versand des Newsletters verwendet. Zum Versand des Newsletters verwenden wir die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse und benötigen anschließend Ihre Bestätigung, dass Sie, als Inhaber der E-Mail-Adresse, mit dem Empfang einverstanden sind.

Ihre Daten werden dafür von der Firma SENDINBLUE, 7 rue de Madrid, 75008 Paris, Frankreich verarbeitet, mit der wir eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung gem. Art 28 DSGVO abgeschlossen haben.

Bei Anmeldung für den Newsletter werden Ihre personenbezogenen Daten der Kontaktfelder (Titel, Name, Herkunftsland, E-Mail-Adresse) verarbeitet. Zweck der Datenverarbeitung ist die Zusendung von Informationen über Produkte, Dienstleistungen, Veranstaltungen sowie Informationen zu aktuellen Stellenangeboten und BWT als Arbeitgeber.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die uns erteilte Einwilligung können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen. Der Widerruf kann auch formlos über den eigenen Abmeldungs-Link in jedem Newsletter erfolgen.

3.4. Gewinnspiel

Wir veranstalten auf unserer Webseite immer wieder verschiedene Gewinnspiele. Ein Nutzerkonto ist für die Teilnahme nicht erforderlich. Ihre Daten werden ausschließlich im Rahmen des Gewinnspiels benutzt und erfolgt keine darüber hinausgehende Nutzung, sofern in den jeweiligen Teilnahmebedingungen nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist.

Bei Anmeldung zum Gewinnspiel werden Ihre personenbezogenen Daten der Kontaktfelder (Titel, Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) verarbeitet. Zweck der Datenverarbeitung ist die Teilnahme am Gewinnspiel.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Ihre Einwilligung in die Verarbeitung der Daten können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen.

3.5. Kontaktmöglichkeit über die Website

Unsere Website verfügt über ein Kontaktformular, welches eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglicht. Sofern Sie über das Kontaktformular Kontakt mit unserem Unternehmen aufnehmen, werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Bei Kontaktaufnahme über das Kontaktformular werden Ihre personenbezogenen Daten der Kontaktfelder (Titel, Name, Adresse, Telefonnummer, FAX, E-Mail-Adresse) verarbeitet. Zweck der Datenverarbeitung ist die Bearbeitung Ihrer Anfrage. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, welche uns die Verarbeitung der Daten ermöglicht, wenn dies für die Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen oder zur Durchführung einer vorvertraglichen Maßnahme erforderlich ist.

4. Speicherdauer

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, soweit erforderlich, für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung (von der Anbahnung, Abwicklung bis zur Beendigung eines Vertrages) sowie darüber hinaus, gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten bzw. zur Verteidigung von Rechtsansprüchen. Die Aufbewahrungsdauer ergibt sich somit aus den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen bzw. aus Verjährungsfristen. Diese betragen etwa gemäß Unternehmensgesetzbuch (UGB) und Bundesabgabenordnung (BAO) 7 Jahre und gemäß Gleichbehandlungsgesetz (GIBG) ein halbes Jahr. In bestimmten Fällen kann auch zur Verteidigung von Rechtsansprüchen bzw. aufgrund von Verjährungsfristen eine längere Aufbewahrungsfrist geboten sein.

5. Betroffenenrechte

Mit Blick auf die nachfolgend noch näher beschriebene Datenverarbeitung haben die Nutzer und Betroffenen das Recht:

  • auf Bestätigung, ob sie betreffende Daten verarbeitet werden, auf Auskunft über die verarbeiteten Daten, auf weitere Informationen über die Datenverarbeitung sowie auf Kopien der Daten (vgl. auch Art. 15 DSGVO);
  • auf Berichtigung oder Vervollständigung unrichtiger bzw. unvollständiger Daten (vgl. auch Art. 16 DSGVO);
  • auf unverzügliche Löschung der sie betreffenden Daten (vgl. auch Art. 17 DSGVO), oder, alternativ, soweit eine weitere Verarbeitung gemäß Art. 17 Abs. 3 DSGVO erforderlich ist, auf Einschränkung der Verarbeitung nach Maßgabe von Art. 18 DSGVO;
  • auf Erhalt der sie betreffenden und von ihnen bereitgestellten Daten und auf Übermittlung dieser Daten an andere Anbieter/Verantwortliche (vgl. auch Art. 20 DSGVO);
  • auf Beschwerde gegenüber der Aufsichtsbehörde, sofern sie der Ansicht sind, dass die sie betreffenden Daten durch den Anbieter unter Verstoß gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verarbeitet werden (vgl. auch Art. 77 DSGVO). In Österreich ist dies die Datenschutzbehörde.

Darüber hinaus ist der Anbieter dazu verpflichtet, alle Empfänger, denen gegenüber Daten durch den Anbieter offengelegt worden sind, über jedwede Berichtigung oder Löschung von Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung, die aufgrund der Art. 16, 17 Abs. 1, 18 DSGVO erfolgt, zu unterrichten. Diese Verpflichtung besteht jedoch nicht, soweit diese Mitteilung unmöglich oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden ist. Unbeschadet dessen hat der Nutzer ein Recht auf Auskunft über diese Empfänger.

Ebenfalls haben die Nutzer und Betroffenen nach Art. 21 DSGVO das Recht auf Widerspruch gegen die künftige Verarbeitung der sie betreffenden Daten, sofern die Daten durch den Anbieter nach Maßgabe von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO verarbeitet werden. Insbesondere ist ein Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung statthaft.

Diese Rechte können Sie jederzeit schriftlich direkt bei der BWT Holding GmbH geltend machen. Bitte beachten Sie, dass wir Auskünfte über personenbezogene Daten ausschließlich bei entsprechendem Nachweis über Ihre Identität geben können.

Stand: 05/10/2021