Best Water Vinery - Technologien

Gut gefiltert ist halb gewonnen

Wie können wir im Filtra­ti­ons­vor­gang unter­stützen?

Unter Filtra­tion versteht man das Entfernen von unge­lösten Wasser­in­halts­stoffen. Die Filtra­tion ist in der Regel der erste Schritt in der Reihe der Wasser­auf­be­rei­tung für den Weinbau.

In der Wein­kel­lerei wird der Filter beim Gebäu­de­ein­tritt der Versor­gungs­lei­tung montiert. Der Filter kann als einzelne Armatur oder als Bestand­teil eines Haus­was­ser­ver­tei­ler­sys­tems einge­setzt werden. Im Weinbau wird der Filter vor Maschinen und Geräten, die vor unge­lösten Stoffen wie Rost, Sand, Kalk usw. geschützt werden müssen, einge­baut.

Der namens­ge­bende Bestand­teil im Kalk­stein ist Kalzium. Es ist eines der häufigsten Elemente auf der Erde – lebens­wichtig für Orga­nismen und im Gestein fast allge­gen­wärtig. Aufgrund seiner chemi­schen Eigen­schaften löst es sich unter bestimmten Umständen sehr leicht aus bestehenden Verbin­dungen heraus. Ebenso schnell geht es aber auch wieder neue Bezie­hungen ein. Das Medium für diesen stän­digen Wandel ist Wasser.

no image available
no image available
Die verschiedenen Anwendungsbereiche unserer Filter (hier wird noch ein Schaubild erstellt)

So kommen Stoffe aus dem Wasser

Dafür sorgt das Kohlendioxid. Niederschlagswasser nimmt ständig CO2 aus der Atmosphäre auf.

Die Kohlensäure im Regen greift den im Gestein oder im Boden meist als Kalziumkarbonat gebundenen Kalk an und löst das Kalzium heraus.

Hartes Wasser verursacht:

  • verstopfte Leitungen = hohe Kosten
  • graue Spuren
  • Kalkprobleme = Hygieneprobleme. 

Die klassische Kalk-Lösung für den Weinbau ist der Enthärter. Die Enthärtung basiert auf einem einfachen Austausch von Salzen, den sogenannten Ionen: Die härtebildenden Magnesium- und Calcium-Ionen werden durch andere Ionenpaarungen ersetzt.

Das harte, kalkhaltige Wasser durchströmt ein Austauschermaterial in Lebensmittel-Qualität. Dabei wird im Ionenaustausch-Verfahren der Kalk dem Wasser entzogen und an das Austauschermaterial gebunden. Das so gewonnene 0° dH Wasser wird mit hartem Wasser auf die gewünschte Wasserhärte vermischt. Ist die Kapazität des Austauschermaterials erschöpft, wird es mit einer geringen Menge Salzlösung reaktiviert und anschließend gespült.

UV-DESINFEKTIONSANLAGE (BEWADES)

 

Kein Muss, aber zur Inak­ti­vie­rung von Mikro­or­ga­nismen empfeh­lens­wert! Eine UV-Desinfektionsanlage stellt die mikro­bio­lo­gi­sche Unbe­denk­lich­keit des Wassers sicher. Die Anlage entfernt die im Wasser nach­zu­wei­senden patho­genen Keime um 99,99 %, ohne die Wasser­be­schaf­fen­heit (Geschmack, Geruch, Farbe) zu beein­träch­tigen.

ZUM WOHL

Sicheres Trink­wasser ist Basis unserer Zivi­li­sa­tion, unserer Gesund­heit und der stei­genden Lebens­er­war­tung in Europa. Die vom Gesetz­geber streng über­wachten Sicher­heits­stan­dards garan­tieren Sicher­heit. Doch mangelnde Hygiene beim Umgang mit Wasser in den eigenen vier Wänden, in Hotels und öffent­li­chen Gebäuden kann die Gesund­heit gefährden. Mit einer Wasser­auf­be­rei­tung von BWT ist auf die rich­tige Qualität und Hygiene des Wassers Verlass.

Wir beraten Sie gerne!


BEST WATER VINERY

Kontak­tieren Sie uns!

Ihre Kontakt­daten

Zu welchem Thema möchten Sie uns kontaktieren?
Ihre Kontaktdaten:

* Pflichtfelder